Jugendhilfe und Unterrichtsbegleitende Unterstützung 

Die Textorschule greift bei Bedarf des Schulkindes ergänzend zum Schulunterricht zur Stärkung des Lernprozesses auf unterschiedliche Unterstützungen hochprofessioneller und spezialisierter Einrichtungen zurück.

Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS)

In meiner Aufgabe als UBUS-Fachkraft unterstütze ich, Janet Johannes, Schülerinnen und Schüler in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung und stärke die sozialen Kompetenzen in Gruppen- und Einzelarbeit. Darüber hinaus stehe ich Lehrkräften und Jahrgangsteams beratend zur Seite und bin bei der Koordination mit außerschulischen Einrichtungen behilflich und Teil des multiprofessionellen Teams der Textorschule.

Mein Aufgabenbereich umfasst folgendes:

– Unterstützung im Unterricht

– Beratung von Lehrkräften in Bezug auf sozialpädagogische Themen

– Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler im schulischen Alltag bei Fragen, Problemen und Kontaktbedürfnis

– Beobachtung und Begleitung von schulischen Gestaltungsprozessen sowie Prozessen im Unterricht und in Lerngruppen

– Workshops/ Projekte: Tanz-Workshop, Global-Goals, Bücherei- Workshop und Klimabotschafter und -botschafterinnen.

Zu erreichen ist die UBUS-Fachkraft der Textorschule, Frau Janet Johannes per E-Mail: janet.johannes@textorschule.de

Jugendhilfe und Unterrichtsbegleitende Unterstützung 

Die Textorschule greift bei Bedarf des Schulkindes ergänzend zum Schulunterricht zur Stärkung des Lernprozesses auf unterschiedliche Unterstützungen hochprofessioneller und spezialisierter Einrichtungen zurück.

Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS)

In meiner Aufgabe als UBUS-Fachkraft unterstütze ich, Janet Johannes, Schülerinnen und Schüler in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung und stärke die sozialen Kompetenzen in Gruppen- und Einzelarbeit. Darüber hinaus stehe ich Lehrkräften und Jahrgangsteams beratend zur Seite und bin bei der Koordination mit außerschulischen Einrichtungen behilflich und Teil des multiprofessionellen Teams der Textorschule.

Mein Aufgabenbereich umfasst folgendes:

– Unterstützung im Unterricht

– Beratung von Lehrkräften in Bezug auf sozialpädagogische Themen

– Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler im schulischen Alltag bei Fragen, Problemen und Kontaktbedürfnis

– Beobachtung und Begleitung von schulischen Gestaltungsprozessen sowie Prozessen im Unterricht und in Lerngruppen

– Workshops/ Projekte: Tanz-Workshop, Global-Goals, Bücherei- Workshop und Klimabotschafter und -botschafterinnen.

Zu erreichen ist die UBUS-Fachkraft der Textorschule, Frau Janet Johannes per E-Mail: janet.johannes@textorschule.de

Jugendhilfe

Jugendhilfe in der Grundschule“ ist ein  Förderprogramm der Stadt Frankfurt am Main und  findet an fast allen Grundschulen statt – seit September 2022 auch wieder an der Textorschule, vertreten durch die Jugendhilfefachkraft Corina Rothkirch vom Internationalen Bund (IB) Frankfurt am Main.

Das Programm fördert die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung. Es stärkt die Gemeinschafts- und Konfliktfähigkeit und erhöht die Partizipationsmöglichkeiten der Kinder in der Schule.

Jugendhilfe arbeitet präventiv, aber auch beratend bei Konflikten oder Problemen.

Das Leistungsangebot:

–  Soziales Lernen“ (Klassen 2-4)
– „Känguruprojekt“ (Klasse 1)
– Pausenangebot „Stille Pause“ und Pausenbegleitung
– Kinderbüro (Sprechstunde für Kinder)
– Begleitung des Übergangs zu weiterführenden Schulen
– Kreativwerkstatt
– Beratung (für Eltern und Lehrer)
– Kontakt zu weiterführenden Beratungsangeboten
– Mitarbeit im Multiprofessionellen Team (mit Schulleitung, Beratungslehrkraft, ESB Leitung und UBUS Kraft)
– Wahrung des Kinderschutzauftrages nach § 8a (Kinderschutzteam)

Das Angebot der Jugendhilfe wird an der Textorschule von Frau Corina Rothkirch, Internationaler Bund betreut. Frau Rothkirch, von mittwochs bis freitags in der Textorschule, erreichen Sie per E-Mail:  corina.rothkirch@ib.de

Umgang mit Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) und Dyskalkulie

Sie machen sich Sorgen, weil Ihr Kind beim Lesen, Schreiben oder Rechnen viel mehr Schwierigkeiten hat, als die meisten seiner Klassenkameradinnen und -kameraden?

Sprechen Sie Ihre Klassenlehrerin oder Ihren Klassenlehrer an! Gerade bei Lernschwierigkeiten ist uns eine gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und dem Kollegium besonders wichtig.

Schüler und Schülerinnen mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten und Rechenschwierigkeiten erhalten in der Textorschule eine gezielte Förderung, nachdem durch standardisierte Tests und Beobachtungen im Unterricht Schwierigkeiten festgestellt wurden. Dabei ist es uns ein wichtiges Anliegen auch mit externen Therapieeinrichtungen zusammen zu arbeiten.

In jedem Schuljahr gibt es nach den Herbstferien einen Elternabend auf dem sich Eltern informieren können und Fragen zum Thema beantwortet werden. Der Termin wird über die Elternbeiräte mitgeteilt.

Aktuell ist es geplant, eine Kooperation mit den weiterführenden Schulen aufzubauen. Ebenso werden im Rahmen der Lernzeiten entsprechende Angebote für kleine Lerngruppen auch jahrgangsübergreifend je nach Bedarf zusammengestellt. Am Schulvormittag erhalten die Kinder  differenzierte Lernangebote und einen Nachteilsausgleich sowie einen individuellen Förderplan.

Kein Kind darf wegen Lernschwierigkeiten stigmatisiert oder benachteiligt werden. Gemeinsam mit allen Beteiligten wollen wir als Grundschule dazu beitragen, trotz besonderer Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen, jedem Schüler und jeder Schülerin eine positiv verlaufende Schullaufbahn zu ermöglichen.

Artikel zur Forschungslage

Die LRS und Dyskalkulie-Beauftragte der Textorschule ist Frau Silvia Zieser.

Datenschutz
Textorschule, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Textorschule, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.